Die Auenzwerge hören die Ostergeschichte

Der April stand ganz im Zeichen des Osterfestes. Gemeinsam mit den Kindern wurde die Ostergeschichte gehört, erarbeitet, nachgespielt. Dies geschah in jeder der vier Gruppen unterschiedlich, aber jeweils nach dem Religionspädagogen Franz Kett.

Jede „Station“ wurde an einem anderen Tag gehört. Begonnen wird bei jedem Teil mit der Geschichte. Was ist geschehen? Was hat Jesus erlebt? Danach wird die Geschichte durch das Legen mit verschiedenen Materialien vertieft. (Dies wurde in jeder Gruppe etwas anders dargestellt)


1. Der Einzug nach Jerusalem
Die Kinder bauen aus Holzbausteinen die Stadt Jerusalem mit dem Stadttor, durch welches Jesus (dargestellt als Kerze) einzieht. Der grüne Palmteppich wird durch das Ablegen von Buchszweigen dargestellt.
2. Das Abendmahl
Gemeinsam „feiern“ die Kinder das Abendmahl mit Traubensaft und Fladenbrot nach. Der Tisch wird mit verschiedenen Steinen geschmückt, das Brot und der Saft geteilt.
3. Der Garten Gethsemane
Jedes Kind darf in den Garten Blumen und/oder Bäume legen. Die Gefangennahme von Jesus wird mit einem Seil veranschaulicht.
4. Die Kreuzigung
An den „Kreuzweg“ stellen die Kinder drei Lichter für die Menschen, die Jesus auf dem schweren Weg geholfen haben. Jedes Kind legt ein Kreuz aus Holzstäben. Als Jesus stirbt, wird die Kerze ausgeblasen. Sie wird in eine gebaute Grabkammer gelegt und mit einem Stein verschlossen.
5. Die Auferstehung
Aus Tüchern und Stoffstreifen wird eine Sonne gelegt und mit Edelsteinen und Kerzen verziert. Die Kerzen (das Licht) stehen für den wachsenden Glauben der Menschen an Jesus.

Zum Abschluss fand die gemeinsame Osterfeier statt. Alle Kinder waren gespannt, ob der Osterhase auch in diesem Jahr etwas versteckt hat. Tatsächlich fand jedes Kind ein Schüttelsieb, gefüllt mit einem Osterhasen, Gummibärchen und einem Osterei. Hier geht ein besonderer Dank an unseren Elternbeirat, der auch in diesem Jahr die Ostergeschenke bezahlt hat.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok